Lateinamerikanische Akademie für zeitgenössischen Tanz

Tanzkurse für Kinder

 

Projektbeschreibung

Die Idee, Tanzkurse für zeitgenössischen Tanz für Kinder anzubieten, ist aus der Überzeugung entstanden, dass Kunst und Kreativität essentielle Bestandteile der kindlichen Entwicklung sind. In einer Ära, in der Kinder oft von Bildschirmen dominiert werden und physische Aktivität und künstlerische Entfaltung vernachlässigt werden, ist es von entscheidender Bedeutung, einen Raum zu schaffen, der ihnen erlaubt, ihre Kreativität zu erkunden und ihre Persönlichkeit zu entfalten. Unser Team ist fest davon überzeugt, dass Kunst nicht nur eine Aktivität, sondern ein Lebensstil ist, der Kindern ermöglicht, sich selbst und die Welt um sie herum zu verstehen.


Das Team des Projekts „Lateinamerikanische Akademie für zeitgenössischen Tanz“ besteht aus qualifizierten Künstlerinnen, Sozialpädagoginnen, Tänzerinnen und Tanzlehrerinnen, die nicht nur über umfassende Erfahrung im zeitgenössischen Tanz verfügen, sondern auch über pädagogische Fähigkeiten, um eine unterstützende Lernumgebung zu schaffen. 


Durch unseren ganzheitlichen Ansatz wird nicht nur die tänzerische Technik vermittelt, sondern auch die Entwicklung von Kreativität, Selbstbewusstsein und sozialen Fähigkeiten gefördert. Wir ermutigen die Kinder, ihre eigenen Choreografien zu erstellen und sich künstlerisch auszudrücken, was zu einem tieferen Verständnis für ihre eigenen Emotionen und Ideen führt.


Die Frauen in unserem Team haben unterschiedliche kultureller Hintergründe, die ihre Vielfalt in den Unterricht integrieren. Wir lehren nicht nur Tanzschritte, sondern vermitteln auch ein Verständnis für die Musik und für die Vielfalt der kulturellen Ausdrucksformen. Dies fördert ein interkulturelles Verständnis und Toleranz bei den Kindern.


Durch gemeinsames Üben, Aufführungen und kreative Projekte lernen die Kinder Teamarbeit und soziale Interaktion. Sie entwickeln ein Gefühl der Zugehörigkeit zu einer unterstützenden und kreativen Gemeinschaft, was ihr Selbstvertrauen stärkt und ihre sozialen Fähigkeiten verbessert.

Es ist geplant, die erarbeiteten Tänze der Kinder in anderen Kulturveranstaltungen des "Haus der Kulturen Lateinamerikas e.V." zu präsentieren. Diese Integration in bestehende kulturelle Initiativen eröffnet den Kindern nicht nur die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten einem breiteren Publikum zu zeigen, sondern fördert auch den interkulturellen Austausch und die Verbindung zu anderen künstlerischen Ausdrucksformen. 
Durch diese Zusammenarbeit wird das Tanzprojekt in einen größeren kulturellen Kontext eingebettet, der den Kindern eine vielfältige und bereichernde Lernerfahrung ermöglicht. Es stärkt nicht nur ihre künstlerischen Fähigkeiten, sondern auch ihr Verständnis für die kulturelle Vielfalt und den Wert des kreativen Ausdrucks in der Gesellschaft.

 

Zielgruppen


Das Projekt sieht vor, Kinder im Alter von 0-12 einzubeziehen. Darüber hinaus können auch Eltern aktiv einbezogen werden, sei es durch freiwillige Unterstützung während der
Aufführungen, organisatorische Hilfe oder durch ihre Teilnahme an speziellen Eltern-Kind-Workshops.

Unser Projekt bietet intensive zeitgenössische Tanzkurse für Kinder an, die dreimal pro Woche für zwei Gruppen unterschiedliche Altersstufen stattfinden und jeweils zwei Stunden dauern.

Diese regelmäßigen Kurse ermöglichen den Kindern eine tiefgehende Auseinandersetzung mit dem zeitgenössischen Tanz.

Jede qualifizierte Pädagog*in unseres Teams leitet zwei Kurse pro Woche, was nicht nur individuelle Betreuung sicherstellt, sondern auch eine vertrauensvolle Lernumgebung schafft.

In diesen Kursen werden nicht nur tänzerische Techniken vermittelt, sondern auch Kreativität, Selbstbewusstsein und Teamarbeit gefördert.

Kinder werden ermutigt, ihre eigenen Choreografien zu entwickeln, sich künstlerisch auszudrücken und ihre Persönlichkeit zu entfalten.

Kurstermine

Gruppen - Dienstag 
1.    Gruppe 2-3
2.    Gruppe  7-9 Jahre alt und oder  9-12 Jahre alt
Uhrzeit: 16.00 bis 18.45


Gruppen Donnerstag
1.    Gruppe 4-6 Jahre alt
Gruppe 7-8 Jahre alt
Uhrzeit: 16.00 bis 18.45


Gruppen Freitag
1.    Gruppe 4-6 Jahre alt
Gruppe 9-12 Jahre alt
Uhrzeit: 16.00 bis 18.45

Diese regelmäßigen Kurse ermöglichen den Kindern eine tiefgehende Auseinandersetzung mit dem zeitgenössischen Tanz. Jede qualifizierte Pädagogin unseres Teams leitet zwei Kurse pro Woche mit jeweils zehn Kindern, was nicht nur individuelle Betreuung sicherstellt, sondern auch eine vertrauensvolle Lernumgebung schafft. In diesen Kursen werden nicht nur tänzerische Techniken vermittelt, sondern auch Kreativität, Selbstbewusstsein und Teamarbeit gefördert. Kinder werden ermutigt, ihre eigenen Choreografien zu entwickeln, sich künstlerisch auszudrücken und ihre Persönlichkeit zu entfalten.
Unsere ganzheitliche Herangehensweise fördert nicht nur die künstlerische Entwicklung, sondern auch das Verständnis für kulturelle Vielfalt und zwischenmenschliche Beziehungen. Durch kontinuierliche Unterstützung und individuelle Aufmerksamkeit gewährleisten wir, dass jedes Kind sein volles Potenzial entfalten kann. 
Unsere Vision geht über den Klassenraum hinaus: Wir planen, unsere kreativen Ergebnisse bei Veranstaltungen des Haus der Kulturen Lateinamerikas e.V. zu präsentieren. Dies ermöglicht den Kindern nicht nur, ihre Talente einem breiteren Publikum zu zeigen, sondern integriert sie auch in die lebendige Kulturszene unserer Gemeinschaft. Unser Ziel ist es, nicht nur Tanzunterricht zu bieten, sondern eine transformative künstlerische Erfahrung zu schaffen. Diese Erfahrung ermutigt Kinder dazu, ihre Träume zu verfolgen und sich in einer unterstützenden Gemeinschaft kreativ zu entfalten

 

Das Team

Yecenia Moreno
Die in Kolumbien geborene Yecenia Moreno ist ausgebildete Tanzpädagogin im Bereich des Contemporary Art und Yoga-Lehrerin. Sie leitete an der Humboldt-Universität Kurse für zeitgenössischen Tanz und arbeitet im Haus der Kulturen Lateinamerikas mit Kindern im Alter von 3-7 Jahren. Dort ist sie seit 2013 als Pädagogin im Projekt "Globales Lernen in Kindergärten und Schulen" tätig, in dem sie ihre Skills nutzt, um den Kindern die lateinamerikanische Kultur über Kunst und Bewegung näher zu bringen.

Michelle Felix
Die in Mexiko geborene Michelle Félix ist Tänzerin und Tanzpädagogin in Berlin. Nach ihrem Tanzstudium in Sinaloa, Mexiko, widmet sie sich traditionellen TänzenNordmexikos. Ihr Solo-Projekt "Juya Ania" basiert auf dem Hirschtanz der
Mayo-Yoreme-Kultur und wurde auf renommierten Festivals in Europa und Lateinamerika präsentiert. Félix arbeitete mit verschiedenen Tanzgruppen in Mexiko und Berlin, experimentierte mit Tai-Chi-Chuan in China und ist Teil der Aerial Dance Company Berlin.

Dr. Dolly Conto Obregon
Dolly Conto Obregon ist in Bogota/Kolumbien geboren. Seit 1981 lebt sie in Deutschland. Studiert hat sie Erziehungswissenschaften an der TU Berlin, wo sie zum Thema "Straßenkinder" und "Kind-sein-weltweit unter dem Einfluss der Globalisierung" wissenschaftlich und praktisch arbeitete. Viele ihrer Erkenntnisse mündeten in ihre Dissertation 1990 und später in die Gründung des Internationalen Straßenkinder-Archivs Berlin.
Sie hat das Projekt "Kinder entdecken die Eine Welt - Globale Zusammenhänge für Kindergärten und Horte" in Brandenburg 1993-1998 federführend konzipiert und durchgeführt. Das Konzept wurde von ihr für Berliner Kindergärten und Schulen unter dem Namen „Globales Lernen in Kindergärten und Schulen „erweitert und seit 2012 läuft das Projekt in vielen Berliner Kindergärten.
Heute leitet sie das Haus der Kulturen Lateinamerikas/Casa Latinoamericana.

 

Projektzusammenhang 

Es ist geplant, die erarbeiteten Tänze der Kinder in anderen Kulturveranstaltungen des "Haus der Kulturen Lateinamerikas e.V." zu präsentieren. Diese Integration in bestehende kulturelle Initiativen eröffnet den Kindern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten einem breiteren Publikum zu zeigen und fördert so den interkulturellen Austausch und die Verbindung zu anderen künstlerischen Ausdrucksformen. Durch diese Zusammenarbeit wird das Tanzprojekt in einen größeren kulturellen Kontext eingebettet.

 

Lateinamerikanische Akademie für zeitgenössischen Tanz